Systemische Aufstellungen - Naturheilpraxis Bendahan
16606
post-template-default,single,single-post,postid-16606,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellungen

Was sind systemische Aufstellungen ?

Probleme entstehen im System. Lösungen auch.

Bei systemischer Aufstellungsarbeit handelt es sich um eine Methode, mit deren Hilfe sich sehr unterschiedliche Lebensthemen und deren systemische Zusammenhänge mit Hilfe von Stellvertretern räumlich abbilden lassen.

Unabhängig davon, ob es sich um eine Angelegenheit in einem beruflichen Kontext oder um ein Anliegen im Privaten handelt.

Was auch immer Sie gerade herausfordern, beschäftigen oder auch belasten mag. In vielen Fällen bietet dieses Instrument eine spürbar erkenntnisbringende Hilfestellung in der Beschreitung individueller Entwicklungs- und Schaffensprozesse. Daher findet sie inzwischen dankbar Einzug in diversen beraterischen und therapeutischen Handlungsfeldern.

 

Wie funktionieren systemische Aufstellungen ?

Phänomenologie

Zum einen basiert die Wirkungsweise auf dem Phänomen der repräsentativen Wahrnehmung.

Das bedeutet, dass wir, obwohl wir ein System, also z.B. eine Familie, ein Unternehmen usw. nicht kennen, dazu in der Lage sind, Unterschiede in der Körperwahrnehmung zu empfinden und zu benennen, sobald wir in einer Aufstellung zum stellvertretenden Symbol für etwas werden.

So stehen die Stellvertreter bspw. für eine konkrete Person, ein bestimmtes Projekt oder für mögliche Handlungsoptionen. Die z.T. abstrakten Aufstellungsformate der systemischen Strukturaufstellungen erlauben uns, nahezu jede Art von Zusammenhang zu betrachten. So können mit Hilfe der Teilnehmenden bspw. auch Körperorgane, Symptome oder auch weitaus abstraktere Elemente in den Raum gestellt werden, um zunächst einen Ist-Zustand abzubilden. Bei diesem Bild handelt es sich um einen bewussten oder unbewussten Ausschnitt aus der jeweiligen Perspektive der KlientInnnen.

Prozessarbeit

Es sind die nun aufkommenden Wahrnehmungen der Stellvertreter, welche im Verlauf einer Systemaufstellung Beachtung finden. Sie bilden die Grundlage für die führende Begleitung während des Aufstellungsprozesses.

Dieser Prozess ist weniger ein intellektueller, bei dem die Stellvertreter darüber nachdenken was sie möglicherweise darstellen. Sondern viel mehr ein intuitiver, in welchem sich vor allem durch die Wahrnehmung von Unterschieden, Hinweise auf nächste Schritte in Richtung Lösung anbieten.

Eine Aufstellung versteht sich also als ein von außen erlebbarer und zugleich verdichteter Entwicklungsprozess, in dem die Klärung Ihres Anliegens durch sukzessive Annäherung an einen möglichen Zielzustand stattfindet.

Es ist die Erfahrbarkeit des Weges hin zu einem zufriedenstellenden Lösungsbild, welche entscheidenden Einfluss hat und sich in der Folge nachhaltig gewinnbringend auf die Wirklichkeit der Klientinnen und Klienten auswirkt.

Nutzen

Sie wollen bspw. Handlungsoptionen gegeneinander abwägen, um mit einem guten Gefühl eine private oder berufliche Entscheidung treffen?

Vielleicht haben Sie sich bereits für ein Projekt oder Vorhaben entschieden, stecken mitten im Prozess und wünschen sich aktuell ein Gefühl von Klarheit oder Orientierung für Ihre nächsten Schritte ?

Sie möchten einen inneren oder äußeren Konflikt zur Lösung bringen ?

Oder wollen verstehen warum Ihr Körper durch die Ausbildung eines Symptoms versucht zu Ihnen zu sprechen ?

Sie haben also ein wie auch immer geartetes Thema und möchten sich auf neue Wege der Erkenntnis und Klärung begeben ?

Dann bietet mein Aufstellungsseminar den idealen Rahmen, um in ihrem Sinne, in respektvoll wertschätzender Atmosphäre, tiefgehende Prozessarbeit zu gestalten.